Kommunikation: Rational ist eine Illusion

Was geschieht, wenn Menschen sich unterhalten? Die übliche Antwort: „Wir tauschen uns aus und übertragen Informationen.“ Mittlerweile gibt es im Internet zahlreiche Beiträge darüber, dass „Kommunikation die wechselseitige Konstruktion von Bedeutungen ist" (Zitat: Gerhard Roth).

Informationen werden folglich nicht übertragen. Das, was jemand sagt, erzeugt beim anderen eine erfahrungsbasierende Interpretation. Doch ein wichtiger Aspekt wird dabei häufig übersehen und darum geht es in diesem Beitrag.

Wie bewusst ist Kommunikation?

Kommunikation: Rational ist eine Illusion

Wenn wir miteinander reden, haben wir den Eindruck, wir haben eine direkte Verbindung von Verstand zu Verstand. Daher kommt übrigens das Gefühl, wir würden Informationen übertragen und denken dabei an eine bewusste Ebene, ähnlich einer Autobahn, auf der sich Kommunikationspakete hin und her bewegen.

Wir akzeptieren noch Sigmund Freuds Einwand: „nicht alles läuft auf der bewussten Ebene ab!“ Daraus entstand das Eisberg Modell, die These, dass etwa 20% der Kommunikation bewusst und 80% unbewusst abläuft. Aus dieser Sichtweise entstanden Modellvorstellungen über Ebenen in der Kommunikation, die sich bis heute hartnäckig halten.

Kommunikation ist emotional!

Nun braucht man nicht viel Phantasie, um zu erkennen, dass wir vollständig von biologischen Zellen umgeben sind. Auch unsere „Sensoren“ bestehen aus Zellen, die für die Signale, die sie umwandeln undurchlässig sind. Sie können weder durch ein Auge durchschauen, noch Schall direkt ins Gehirn leiten. Alle Signale aus der Außenwelt reizen Körperzellen. Es entstehen durch diese Reize emotionale Reaktionen, wobei immer folgende Regel gilt: „Erst die Emotion, dann das entsprechende Gefühl und danach folgen die Gedanken.“

Nehmen Sie ein Blatt Papier und skizzieren Sie diesen Signalverlauf: Der mimische Ausdruck eines Menschen erzeugt ein zwei-dimensionales Leuchtfeld auf dem Augenhintergrund und führt zu einer emotionalen Reaktion. Diese moduliert die aktuelle Gefühlskonstellation und erst am Ende dieser Kette erleben sie die Mimik bewusst.

Fazit

Kommunikation geschieht weder über Ebenen, noch gibt es einen direkten Draht von Verstand zu Verstand. Wenn Menschen sich miteinander unterhalten, ist alles zu 100% emotional und lässt sich niemals ausblenden oder auf eine „andere Ebene“ verlagern.

Auch der Appell: „Lasst uns das auf der rationalen Ebene betrachten“ ist leider reines Wunschdenken...

In unserem Vertriebstraining gehen wir gezielt auf das Thema emotionale Kompetenz ein.

Zum Training